Eigenbau Sexdoll mit neuem Body

Nachdem du schon so einige Sexpuppen verschiedenster Art und Qualitäten ausprobiert hast, gibt es vielleicht auch eine Sammlung von Einzelteilen gesammelt. Schließlich wirft man nicht alles gleich weg, nur weil die heiße Puppe mehr und mehr wieder Luft verliert. Wenn das Reparieren schon nicht mehr sinnvoll ist, gibt es eine andere Option. Sofern einiges noch brauchbar ist, überlege mal, ob du damit eine Sexpuppe selbst bauen kannst. Das wäre eben ein Recycling der besonderen Art und etwas ganz eigenes zu bauen, macht ja schließlich auch Spaß. Kopf, Hände, Füße kannst du sicher noch verwenden, weil dies ja kaum einem Verschleiß unterliegen.

Body für die Sexpuppe

Speziell hierfür gibt es von Best-Sexdoll den reinen Body der Sexpuppe in der bekannten Spitzenqualität. Nachdem dieser nagelneue Body mit nur 39 EUR auch noch sehr preisgünstig ist, ist er eine ideale Basis für eine Eigenbau Sexdoll. So hast du einen robusten, hochwertigen Body für die Puppe. Er ist besonders haltbar und hochwertig verarbeitet – nur eben ohne Kopf, ohne Hände, ohne Füße. Dass du ihn auch so wie er ist, für Sex benutzen kannst, ist auch nicht uninteressant. Das wäre dann eben ein Torso, mit dem du auch alles machen kannst. Die beiden Liebestunnel sind genau wie bei Lara integriert.

Patchwork Sexpuppe selbst bauen

Wenn nicht sofort, so kannst du den Puppenkörper auch nach und nach mit vorhandenen Teilen komplettieren. Ein Kopf geht ja kaum jemals kaputt und ein noch vorhandenes Exemplar, was noch gut aussieht, kann hier neue Verwendung finden. Ebenso dienen hierzu übrig gebliebene Hände und Füße von einer kaputten Sexpuppe. schon hat man eine ganz neue sexy Liebessklavin für ganz wenig Geld. Und das Beste daran ist, dass es deine ganz eigene Kreation ist. Gerne kannst du und von deiner gelungenen Eigenbau Sexpuppe Fotos schicken. Sofern du einverstanden bist, werden wir sie auch veröffentlichen, als vorbildliches Beispiel zur Nachahmung empfohlen. Recycling ist heutzutage ja überall ein Thema, warum also nicht auch für aufblasbare Sexpuppen ?

Hilfsmittel für den Eigenbau

Bevor du Teile verkleben kannst, sollten die Flächen gut entfettet werden. Hierzu eignet sich Aceton oder Reinigungsbenzin sowie einige Kosmetiktücher. Währen dieser Aktion ist natürlich mit der notwendigen Umsicht vorzugehen: Also für Belüftung sorgen, Rauchen verboten, kein offenes Feuer versteht sich von selbst. Soweit geklebt werden muss, eignet sich nach eigenen Versuchen hier am besten Sabakontakt 70T. Diesen Spezialkleber gibt es in einer 250 Gramm Dose z.B. hier im Versand. Es gibt dafür auch andere Klebstoffe, wichtig ist nur, dass sie für Weich PVC geeignet sein müssen.

Eigenbau sexdoll noch aufhübschen

Sofern der verwendete Kopf noch komplettes Kopfhaar besitzt, kannst du das so belassen. Aber mit einer preisgünstigen neuen Perücke kannst du der Gummibraut noch eine tolle Frisur verpassen. Damit sieht sie gleich noch viel besser aus und wirkt noch attraktiver. Die Perücke kannst du einfach aufsetzten oder fest verkleben. Damit sie nicht ständig verrutscht oder abfällt, ist letztere Variante sinnvoller. Zu Verkleben der Perücke ist ein preisgünstiger Kontaktkleber gut geeignet. Mit einigen Pinnadeln kannst du die Perücke gut fixieren, bis alles getrocknet ist. Wenn du der Hübschen dann noch ein bisschen Kosmetik und ein paar nette Dessous angedeihen lässt, ist sie bald ganz perfekt.

Insert für die Liebespuppe

Wie bei der originalen Lara-Puppe passen natürlich alle gängigen Inserts in die beiden Lusttunnel. Weil die Tunnel in gleicher Form und Größe ausgeführt sind, kannst du Inserts fast aller Fabrikate einschieben. Die beste Empfehlung ist hier natürlich das BIG Insert aus TPE. Das ist das gleiche Material, aus dem die TPE Sexpuppen angefertigt sind. Obgleich der Body bzw. die Puppe auch ohne Insert für Sex zur Verfügung steht, macht es mit einem guten Insert mehr Spaß. Und weil du es nach dem Akt leicht entnehmen und separat reinigen kannst, macht auch das weniger Mühe.

Eine sprechende Sexpuppe ?

Heute eröffnet die moderne Elektronik ja nahezu unbegrenzte Möglichkeiten. Somit kannst du deine Sexdoll noch interessanter auszustatten. Wenn schon Sexpuppe selbst bauen, kann es ja auch etwas ganz besonderes werden. Sprachmodule, die man auch individuell programmieren kann, gibt es schon für 20 … 30 EUR. Die nötigen Texte (oder Lustschreie) kannst du leicht aus einschlägigen Sexfilmen mitschneiden. Für den privaten Gebrauch ist das grundsätzlich erlaubt und stört sich an keinerlei Copyright. Zugegeben – das stellt dann schon ein sehr ambitioniertes Eigenbau-Projekt dar. Und um die Aktion „Eigenbau Sexdoll“ noch aufzuwerten: Mit dem Einbau von kleinen Druck- und/oder Bewegungssensoren, die dann bei Aktionen spontan reagieren, wird die geile Puppe dann so echt wie nie zuvor.

Eigenbau Sexpuppe mit neuem Body
Haare anbringen
Der Trockenständer aus eigener Fertigung