Sexpuppe reinigen mit dem Duschstab
TPE-Puppe waschen

Die Sexpuppe reinigen ist ein Muss

Mit der sexdoll in die Dusche? … das macht auch Spaß.

Sofern du es mal ohne Insert und auch ohne Kondom gemacht hast, nimm deine Gummibraut doch gleich mit in die Dusche. Auf jeden Fall solltes du regelmäßig deine Sexpuppe reinigen und dabei vor allem die Öffnungen gründlich auswaschen. Deine TPE-Puppe waschen ist genauso wichtig, wie die aufblasbare Gummibraut zu reinigen. Das am besten geeignete Hilfsmittel dafür ist unser Duschstab, weil man ihn leicht einführen kann. Nachdem du den normalen Duschkopf abgeschraubt hast, ist er ganz einfach am Brauseschlauch anzubringen. Passende Ersatz-Dichtungen sind sogar noch beigefügt. Den Duschstab kannst du als Zubehör mit jeder Puppe oder auch separat bestellen.

Reinigungsvorgang der Liebestunnel

Gib einige Tropfen eines geeigneten Reinigungsmittels in die Bohrung des Duschstabs, bevor du ihn auf den Schlauch schraubst. Nachdem du den Stab tief in den Liebestunnel der Sexpuppe hinein geschoben hast, drehe das Wasser etwas auf. Den Mischer stellst du am besten auf lauwarm, so wie es zum Duschen am angenehmsten ist. Nun bewegst du dabei den Stab etwas in der Puppe, während das Wasser alles sauberer spült. Nachdem das Reinigungsmittel herausgespült ist, fließt nach 10 … 20 Sekunden nur noch klares warmes Wasser. Am besten wiederholst du den ganzen Vorgang 2 bis 3 Mal mit jeder Öffnung deiner Puppe. Danach ist alles hygienisch sauber und appetitlich frisch.

Als Reinigungsmittel eignet sich ein übliches Duschgel, Shampoo oder Flüssigseife. Um gar kein Risiko einzugehen, verwendest du am besten ein ph-neutrales und nicht stark eingefärbtes Fabrikat. Sowas gibt es schon für ca. 1 EUR in der Drogerie. Aber Falls du ganz sicher gehen willst, kannst du auch einen speziellen Toy-Reiniger benutzten. Damit kannst du auch noch eine sichere Desinfektion erreichen. Weil solche Mittel aber aggressiver sind, musst du danach sehr gründlich mit viel klarem Wasser nachspülen.

Ein Stab für alle sexdolls

Dieser Dusch-Stab ist nicht teuer und eignet natürlich für alle Arten von Sexpuppen. Also für die aufblasbare Gummipuppe genauso, wie für die Vollkörper TPE-Puppe oder Silikonpuppe. Genauso gut eigent sich der Duschstab zum gründlichen Ausspülen aller Vagina Inserts. Der Vorgang ist dabei der gleiche: Gib zuvor einige Tropfen des Reinigungsmittels in den Stab. Dann den Stab auf den Schlauch aufschrauben und den Stab ins Insert einführen. Nun warmes Wasser aufdrehen und einige Male rein/raus schieben. Wenn nach 20 … 30 Sekunden nur noch klares Wasser fließt, ist es perfekt. Zum Trocknen steckst du das Insert z.B. auf den speziellen Trockenständer. Der sieht nett aus und ist auch als preiswertes Zubehör erhältlich. Oder lege das Insert einfach zum Trocknen auf ein Frottee Handtuch.

Mit der Lieferung deiner Sexpuppe erhältst du auch noch eine Anleitung. Dort ist alles ganz mal ausführlich beschrieben. Du findest alle Tipps zur Reinigung der sexdoll und auch Hinweise zu deren Pflege. Sofern du die Anleitung vorab haben möchtest, schicken wir sie gern per Email als pdf Dokument. Schreib einfach ne Mail mit „Sexpuppe reinigen“ im Betreff.

Eine TPE-Puppe säubern

Das funktioniert im Prinzip genauso, wie schon oben beschrieben. Auch eine TPE-Puppe kannst du sehr gut mit dem Duschstab auf die gleiche Weise reinigen. Falls du deine Liebesdienerin ohne Kondom beglückt hast, ist das besonders wichtig. Die Reinigung sollte dann auch zeitnah erfolgen.

Sichere Position beim Reinigen

Während man die aufblasbare Sexpuppe ja leicht festhalten kann, gestaltet sich das bei einer TPE-Puppe recht schwierig. Auf die Füße stellen kommt nicht in Frage. Sofern sie überhaupt stehen bleibt, besteht die Gefahr, dass  sie wegrutschen kann. Dabei kann es leicht zu Beschädigungen kommen. Der abgebrochene Fingernagel oder Fußnagel wäre da noch das wenigste. Eine TPE Puppe setzt du am besten auf einen stabilen Hocker, wie hier auf dem Foto gezeigt. Holz eignet sich wegen des Wassers nicht. Es sollte ein Kunststoff oder Metallhocker sein. Obenauf legst du noch ein Stück Schaumstoff als Schutz. Das soll einfach den Po der Puppe schützen. Du kannst dazu beispielsweise ein ca. 30 x 30 cm großes Stück aus dem Packmaterial der TPE Puppe zurechtschneiden.

Kopf oder Puppe kopflos ?

Weil der Kopf empfindlicher ist, kannst du ihn auch vor dem Reinigungsvorgang abnehmen. Das schon die empfindlichen Augen, Wimpern und Make-up. Wenn deine TPE-Sexpuppe dann bequem in der Dusche sitzt, spritzt du erst mal den ganzen Körper mit lauwarmem Wasser ab. Auch hierfür nimmst du ein handelsübliches mildes Shampoo oder Duschgel. Die Liebestunnel spülst du anschließend mehrmals gründlich aus. Das geht direkt mit dem Brauseschlauch, besser aber ebenfalls mit dem speziellen Duschstab.

Falls es nur um Oralsex handelt, kannst du natürlich auch den Kopf abnehmen. Dann genügt es ja, nur den Kopf bzw. die Mundöffnung entsprechend zu reinigen. Ob Kopf oder Puppenkörper – bevor man sie wieder benutzen kann, sollte sie gut abgetrocknet werden. Leg sie auf trockene Frottee Tücher und tupfe das restliche Wasser vorsichtig ab. Wenn sie danach noch etwas im warmen Zimmer liegen darf, ist sie nach einigen Stunden völlig trocken.

Pflege der TPE-Puppe

Während die aufblasbare Lara ja keinerlei weitere Pflege benötig, ist das bei deiner TPE-Puppe etwas anders. Nachdem sie gut getrocknet ist, solltest du sie von Zeit zu Zeit mit etwas Babyöl einreiben, damit die Haut nicht austrocknet. Überschüssiges Öl tupfst du anschließend mit einem saugfähigen Tuch ab. Wenn du dann den ganzen Körper noch etwas einpuderst, hast du beste Vorsorge für ein langes Puppenleben geleistet. Diese Körperpflege ist bei einer TPE Puppe nicht jedes Mal nötig. Aber ab und zu sollte es sein.

TPE-Puppe waschen
TPE-Puppe reinigen und pflegen

Aufrufe: 195